nexus

Das nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung GmbH wurde 1999 aus dem Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin ausgegründet.

nexus verfügt über langjähre Expertise in den Themenbereichen Mobilität, Raum und Demografie / Bürgergesellschaft, Globalisierung und Identität / Governance, Wissens- und Organisationskultur.

Zu Produkten und Dienstleistungen von nexus zählen anwendungsorientierte und praxisnahe Forschungsvorhaben (lokal bis international, inter- und transdisziplinär), Aktivierende Evaluation, Kooperationsmanagement, Qualitatives Wissensmanagement sowie die Entwicklung, Erprobung und Optimierung zivilgesellschaftlicher Infrastrukturen und Dienste. Das nexus Team moderiert Workshops, managet Projekte und gestaltet die Öffentlichkeitsarbeit nach Wunsch des Auftraggebers. Die Beteiligung der Bürger ist eine Kernkompetenz von nexus.

Mit der Akademie für Partizipative Methoden (APM) hat nexus seine Kernkompetenzen als Anbieter und Entwickler von partizipativen Verfahren und Methoden gebündelt. Auf der Internetpräsenz der Akademie gibt es ausführliche Informationen, Beratung und Angebote zu Bürgerausstellungen, Planungszellen und der Salon-Methode.

nexus arbeitet an der Schnittstelle zwischen Forschung und dem praktischen Einsatz von partizipativen und kooperativen Verfahren. Diese Methoden werden individuell für den Bedarf von Kunden aus Wissenschaft, Verwaltung und Politik zugeschnitten. Das Institut verfügt über langjährige Erfahrungen in der Konzeption und Moderation von Gruppenprozessen, integriert lösungsorientierte und kreative Verfahren und hat sein methodisches Angebot in diesem Bereich in der institutseigenen Akademie für Partizipative Methoden gebündelt. Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist die Analyse und Aufbereitung qualitativen Wissens, wozu spezielle Softwarelösungen angewandt und themenspezifisch weiterentwickelt werden.

Das nexus Institut und Liquid Democracy arbeiten zusammen für eine Beteiligung aller Bevölkerungsgruppen an politischen Entscheidungen, Gruppenprozessen und der Gestaltung des gesamten gesellschaftlichen Lebens. Wir wollen dazu beitragen, neue Möglichkeiten der Kommunikation zu eröffnen und  Handlungsspielräume zu erweitern. Dazu nutzen wir unsere Kompetenzen in der digitalen und analogen Welt: Mit der Verbindung von Know-How und Instrumenten aus der online- und face-to-face-Beteiligung schöpfen wir alle Möglichkeiten aus, um perfekt angepasste partizipative Lösungen für kommunikative Herausforderungen zu bieten.

 

htttp://www.nexusinstitut.de